Stahl Blankenburg - Abteilung Tischtennis
Stahl Blankenburg - Abteilung Tischtennis
© SG Stahl Blankenburg 1948 e.V. - Abteilung Tischtennis 2017
8.Zweier turnier

8. Zweiermannschaftsturnier

Das 8. Zweiermannschafts-Turnier wurde in drei Leistungskategorien ausgetragen. Am Freitagabend ab 18:00 Uhr kämpften 12 Mannschaften bis Kreisoberliga um Pokal und Preisgeld. Nach spannenden Auseinandersetzungen konnten sich Gordon Oethe und Gordon Schmidt von Stahl NW Magdeburg den Sieg sichern. Petra und Kerstin Möller mischten bei den Herren kräftig mit., konnten wegen der besonderen Spielwertung nicht in die Endrunde vordringen. Rang 2 belegte Mario Beck/Reiner Pleschka aus Günthersberge. Die dritten Plätze gehen an Wolfgang Fürst/Michael Herkner Blankenburg und Steffen Weigang /Martin Schrader HSV Wernigerode. Am Sonnabend um 9:00 Uhr starte das Turnier bis Bezirksliga mit 24 Mannschaften. Auch hier wurde um den Sieg erbittert gekämpft. Überraschungen blieben aber nicht aus. Die größte ist jedoch die Finalteilnahme von Klaus-Peter Möller /Udo Bartel WSV. In einem spannenden Endspiel unterlagen sie den Favoriten Thorsten Kaczor/Frank Trippner (Quedlinburg/Seehausen). Die dritten Plätze teilen sich Orlof Bahr/Stefan Unger (gernrode) und Mathias Zanow/Wolfgang Hamann (Osterwieck). Pünktlich um 15:00 Uhr konnte das Turnier bis Oberliga eröffnet werden. 16 Mannschaften lieferten sich schon in den 4 Staffeln spannende und gutklassige Spiele um die Endrundenteilnahme. Im Achtelfinale gab es das „Sterben" der Oberliga-Spieler J. Schüttig, A. Ohnsorge und R. Köhler. R. Köhler und J. Schüttig schieden ohne Einzelniederlage aus dem Turnier aus. Nach knappen 2:1 Siegen gegen Bänecke/Heimann und Kersten/Burchardt setzten sich Michael Kollatsch/Christian Wallborn im Finale gegen die größte Turnierüberraschung Peter Fähsing/Jörg Loose durch. Die dritten Plätze gehen an Sascha Kersten/ Steffen Burchardt und Andre Seelemann/Marko Schmidt (Hamburg/Osterwieck). Für ein gutes Bufett sorgten die Blankenburger Spielerfrauen.
Unser Ausrüster: